Datenschutzerklärung APA-DeFacto MediaKey

Fassung Mai 2018

Die vorliegende Datenschutzerklärung kann unter mediakey.at/info/privacy.html jederzeit abgerufen werden. Die Datenschutzerklärung der APA-Gruppe finden Sie unter www.apa.at/Site/datenschutz/datenschutzerklaerung.html.

Die hier angeführten Datenschutzhinweise dienen der Erfüllung unserer datenschutzrechtlichen Informationspflichten. Eine Verarbeitung der gegenständlich angeführten Daten erfolgt im Rahmen der Erfüllung vertraglicher Pflichten.

Konkret wird APA-DeFacto die gegenständlichen Daten ausschließlich zur Vertragserfüllung verarbeiten.

Beteiligtes Unternehmen Rolle Anmerkung
APA-DeFacto Auftragsverarbeiter iSd Art 28 für MediaKey bzw. Verantwortlicher iSd Art 24 bei Austria-Kiosk APA-DeFacto ist technischer Dienstleister, der MediaKey für die teilnehmenden Verlage anbietet und Verantwortlicher bei Austria-Kiosk. APA-DeFacto ist ein 100%-Tochterunternehmen der APA-Austria Presse Agentur eG.
Für die Bezahlabwicklung werden Payment-Service-Provider eingesetzt.
Verlage Verantwortlicher iSd Art 26 Für Inhalte, die der User nutzungsrechtlich im Rahmen von MediaKey erwerben kann sind die Verlage die Verantwortlichen.
APA-IT Auftragsverarbeiter der APA-DeFacto APA-IT ist technischer Partner von APA-DeFacto für den Austria Kiosk und agiert im Auftrag von APA-DeFacto. Auch APA-IT ist ein 100%-Tochterunternehmen der APA eG.
Payment-Service-Provider Auftragsverarbeiter iSd Art 28 Durchführung der eigentlichen Zahlungstransaktion.

Allgemeines zu MediaKey

MediaKey ist eine medienübergreifende und unabhängige Paymentlösung und somit die Plattform für die Bezahlabwicklung, die Verlagen zum Einsatz auf ihren Portalen angeboten und auch auf www.kiosk.at von APA-DeFacto eingesetzt wird. User haben mittels Single-Sign-On-Prozess mit nur einem Account Zugang zu den Paid-Content-Angeboten aller teilnehmenden Portale. MediaKey ist eine vollumfängliche Paymentlösung, die auf der Technologie eines der weltweit führenden Anbieters von Paywall-Lösungen aufsetzt. Nähere Informationen finden Sie unterhttps://mediakey.at/info/AGB.html.

Verarbeitete Daten für MediaKey

Folgende Daten werden hierbei verarbeitet: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse (diese ist immer Ihr Username), Rechnungsadresse, Kreditkartennummer (anonymisiert, das heißt, dass die letzten 4 Ziffern bei APA-DeFacto mit „xxxx“ gespeichert werden), Kaufdatum/Lesedatum, Datum Registrierung, Zeitpunkt und Anzahl Aufrufe.

Die teilnehmenden Verlage erhalten von APA-DeFacto folgende Daten: Session-ID und den Hinweis „bezahlt ja/nein“, damit in Folge der teilnehmende Verlag weiß, dass Sie berechtigt sind, Inhalte abzurufen. Am Ende jedes Monats erhält der teilnehmende Verlag zusätzlich folgende Daten: Name, Mailadresse und eine Aufstellung der erworbenen Inhalte. Diese Weitergabe ist seitens APA-DeFacto notwendig, da Sie im Rahmen der MediaKey-Nutzung auf einem Portal der teilnehmenden Verlage auch einen Vertrag mit diesem schließen und Sie somit auch Vertragspartner des Verlages sind.

Folgende Daten von Ihnen liegen ausschließlich für Zwecke der Userverwaltung, insbesondere also Registrierungsvorgang und Verwaltung des aufrechten Endkundenkontos und für die notwendigen Zwecke der Abrechnungsvorgänge beim Payment-Service-Provider, der seinerseits zur Einhaltung sämtlicher datenschutzrechtlicher Vorschriften, insbesondere Sicherungspflichten, verpflichtet wurden: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Postadresse, Payment-Accounts (Kreditkartennummer, CVC-Code, Prüfnummer). Ausschließlich für die Prüfung der Kreditkartendaten (Existenz und Gültigkeit der Kreditkarten) werden folgende Daten und dem Payment-Service-Provier weitergegeben: Kreditkartennummer, CVC Code, Ablaufdatum, Timestamp (Zeitpunkt der Transaktion), Referenznummer.

Die bereitgestellten Daten werden für die Dauer des aktiven Accounts und der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert. Eine Speicherung ist im letzten Fall nur im gesetzlich notwendigen Umfang im Hinblick auf finanzrechtliche Vorschriften länger zulässig. Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft über ihre personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung im Fall der Vertragsauflösung.

Hinweise auf Newsletter: Sie haben der Zusendung eines Newsletters ausdrücklich zugestimmt oder stehen in einem aufrechten Kundenverhältnis mit uns und wir beschicken Sie mit Informationen zu gleichen oder ähnlichen Produkten und Dienstleistungen. Ihnen steht ein jederzeitiges Widerrufsrecht zu. Ihre Daten werden ausschließlich für den genannten Zweck genutzt.

Der Versand unserer Mailings kann über technische Dienstleister erfolgen. Diese Dienstleister erhalten von uns die relevanten Mailadressen. Die Daten werden ausschließlich in Österreich gespeichert. Die Dienstleister verwenden die Daten ausschließlich zum Versand in unserem Auftrag. Mit den Dienstleistern haben wir entsprechende Auftragsdatenverarbeitervereinbarungen im Sinne der DSGVO geschlossen, notwendige organisatorische und technische Maßnahmen werden eingehalten. Eine Weitergabe außerhalb der APA-Gruppe an Dritte erfolgt im Übrigen nicht bzw. ausschließlich aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen, zur Durchführung eines allfällig unabhängig davon bestehenden Vertragsverhältnisses oder aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

Datenschutzrechtliche Informationen

  1. Anwendbare datenschutzrechtliche Bestimmungen
    Der Schutz von persönlichen Daten ist APA-DeFacto selbstverständlich ein Anliegen. Die Daten werden daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, Datenschutzgesetz, TKG 2003) verarbeitet. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung des Vertrages erforderlich sind, dient Art 6 Abs 1 lit b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

    Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des dabei Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art 6 Abs 1 lit f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  2. Speicherung
    Die personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den Gesetzgeber vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Notwendigkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

  3. Betroffenenrechte
    APA-DeFacto kommt im Folgenden ihrerseits ihren Informationspflichten gemäß Art 13 und 14 DSGVO nach. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, ist der Endkunde Betroffener im Sinne der DSGVO bzw. darauf basierender nationaler Vorschriften und es stehen Ihnen als Betroffenem im Folgenden angeführte Rechte gegenüber APA-DeFacto als Verantwortlichem zu: Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch.
    Hinsichtlich datenschutzrechtlicher Vorgaben wird festgehalten, dass sämtliche notwendigen Vorschriften der DSGVO eingehalten werden. APA-DeFacto steht Ihnen für Ihre Betroffenenrechte als Ansprechperson zur Verfügung, sofern APA-DeFacto Verantwortlicher ist.

    1. Auskunftsrecht
      Sie können von APA-DeFacto eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von APA-DeFacto verarbeitet werden. Insbesondere können Sie hierbei Auskunft über die Zwecke und Kategorien verlangen, zu denen personenbezogene Daten verarbeitet werden oder die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die den Betroffenen betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden. Ebenso kann Auskunft über die Dauer der Speicherung bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer verlangt werden. Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

    2. Recht auf Berichtigung
      Sie haben das Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber APA-DeFacto, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. APA-DeFacto wird in diesem Fall unverzüglich eine Berichtigung vornehmen.

    3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
      Sie können in den Fällen, die einen Löschungsanspruch begründen, auch Einschränkung der Datenverarbeitung begehren – dann müssen die gespeicherten Daten gespeichert bleiben (zB zu Beweissicherungszwecken), dürfen aber nicht mehr auf andere Weise genutzt werden. Sie können insbesondere eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der Daten verlangen, APA-DeFacto die Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung und Ausübung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe von APA-DeFacto gegenüber Ihren Gründen überwiegen. Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, dürfen die Daten abgesehen von ihrer Speicherung nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung und Ausübung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte Dritter oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden.

    4. Recht auf Löschung
      Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie ein Recht auf Löschung, etwa im Zusammenhang mit einem Widerspruch oder wenn Daten unrechtmäßig erhoben wurden. Sofern die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Löschung vorliegen, insbesondere also keine gesetzlichen Pflichten oder ein überwiegendes berechtigtes Interesse entgegenstehen, wird APA-DeFacto die begehrte Löschung unverzüglich vornehmen. Eine Löschung ist insbesondere berechtigt, sofern die betreffenden personenbezogenen Daten für den Zweck, für den sie erhoben und verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind, Sie einen berechtigten Widerspruch gegen die Verarbeitung erheben oder die betreffenden Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, die Löschung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der APA-DeFacto unterliegt.

    5. Recht auf Unterrichtung
      Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber APA-DeFacto geltend gemacht, wird APA-DeFacto allen Empfängern, denen die betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
      Ihnen steht gegenüber APA-DeFacto das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

    6. Recht auf Datenübertragbarkeit
      Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie APA-DeFacto bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch APA-DeFacto zu übermitteln, da die Verarbeitung auf einem Vertrag gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO beruht. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die APA-DeFacto übertragen wurde.

    7. Widerspruchsrecht
      Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen, sofern eine Verarbeitung aufgrund Art 6 Abs 1 lit e oder f DSGVO erfolgen würde.

  4. Allgemeines
    Die Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung vom 25.5.2018 (2016/679 in Kraft seit 27. April 2016, sie gilt seit 25.5.2018) oder andere relevante gesetzliche Bestimmungen über den Datenschutz werden eingehalten.
    Die bei der Verarbeitung genutzten Daten werden nach dem jeweiligen üblichen Stand der Technik angemessen geschützt.
    Wenn Sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.
    APA-DeFacto wird diese Datenschutzhinweise gegebenenfalls von Zeit zu Zeit überarbeiten. Die Verwendung Ihrer Daten unterliegt der jeweils aktuellen Version, die unter dem oben angeführten Link jederzeit abgerufen werden kann. Über Änderungen dieser Datenschutzerklärung werden wir Sie per Mail an die von Ihnen bekannt gegebene Mailadresse informieren.
    Die APA-Gruppe hat eine Datenschutzbeauftragte bestellt, die unter datenschutzbeauftragte@apa.at erreichbar ist. Diese ist für alle Ihre Anfragen gerne erreichbar.